Bitcoin Austria trifft auf IoT Klagenfurt

Am 2. Mai 2016 fand im Co-Working Space im „Hafen 11“ auf Einladung der IoT Klagenfurt der erste Bitcoin Vortrag des gemeinnützigen Vereins „Bitcoin Austria“ in Kärnten(Klagenfurt) statt.

Bitcoin Experte Robert Kofler führte mit seinem verständlich gestalteten Vortrag das interessierte Publikum in eine Welt von Kryptologie, Geldsystemen, Konsens zwischen sich nicht vertrauenden Parteien und verteilten Systemen kurz: in die Welt von Bitcoin ein.

Von Maria Obiltschnig, IoT Klagenfurt.

IoT Austria Newsfeed


Robert Kofler ist Mitglied im Verein Bitcoin Austria und hat sich in seiner Master Thesis ausführlich mit der Technologie von Bitcoin beschäftigt. Im Rahmen seines Vortrags behandelte er unter anderem:

Wie Geld im Generellen funktioniert und welche Funktionen es erfüllen sollte? Auf welche technologischen Innovationen greift Bitcoin zu um Geldfunktionen zu erfüllen? Was hat dies mit dem Internet der Dinge zu tun? Wie kann man Bitcoin im Alltag verwenden? Welche Vor- und auch Nachteile ergeben sich durch die Verwendung von Bitcoin? Welche Möglichkeiten bietet die Technologie für Entwickler und Firmen um eigene Services anzubieten? Aber auch: was bedeutet es für Unternehmen wenn sie Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren?

Im Anschluss an den Vortrag gab der Argentinier Augosto Lemble einen Einblick wie hilfreich Bitcoin für die lokale Bevölkerung in einem Land sein kann, dessen Währung „alle paar Jahre massiv an Wert verliert“.

Am Ende des Abends stellten sich Robert Kofler, Augosto Lemble und Johannes Grill (Präsident Bitcoin Austria) den Fragen des sehr interessierten Publikums in einer offenen Diskussionsrunde. Dank des bunt gemischten Publikums, das aus Software- Entwicklern, Unternehmern aus Branchen wie der IT, der Immobilienbranche oder dem Gastgewerbe aber auch Volkswirten bestand waren auch die besprochenen Themen vielfältig und für alle sehr interessant.

Weitere Informationen: https://bitcoin-austria.at

IoT Klagenfurt


IoT Austria Newsfeed