Topic Team Blockchain

Distibuted Digital Ledgers, wie beispielsweise Blockchain, scheinen viele interessante Möglichkeiten zu bieten. Daher möchten wir in diesem Topic Team einen konstruktiv-kritischen Diskurs über das Thema Distributed Digital Ledger führen.



Wir sind auf der Suche nach sinnvollen Anwendungen, die verantwortungsbewußt sind. Wir möchten deshalb mit diesem Topic Team einen Katalog von Anwendungsfällen erarbeiten und aufzeigen, welche Lösungen dafür bereits einsatzbereit sind und woran noch gearbeitet und geforscht werden muss. Zudem möchten wir ein paar Bewertungskriterien und ein Who-is-Who bereitstellen.
Webseite www.iot-austria.at/blockchain
Email tt-blockchain@iot-austria.at
Mailingliste tt-blockchain@iot-austria.at
Wiki
Forum
Github
Mitmachen Dem Topic Team beitreten.

Events

Date Location Group Event
11.12.2017, 18:00 Vienna Topic Teams Blockchain Topic Team Blockchain: Treffen Dezember 2017 Details & Anmeldung

Kontakt

Topic Mentoren


Leopold Zyka
leopold.zyka@iot-austria.at

Roman Oelssner
Candidate

Contributor

  • Gerhard Dinhof
  • Martin Dusek
  • Bassem Elhifnawy
  • Stefanie Fitzka
  • Nico Grienauer
  • Oliver Henkes
  • Ronan Kelly
  • Peter Klein
  • Matthias Liechtenthaler
  • Diethard Mahorka
  • Roman Oelssner
  • Uwe Schimon
  • Peter Skrobanek
  • Hannes Stiebitzhofer
  • Christopher Temt
  • Uwe Umlauff
  • Leopold Zyka

Observer

  • Lamine Abdouraman
  • Markus Ablinger
  • Anas Al Karad
  • Mohammad Allagha
  • David Altorfer
  • Roland Alton
  • Christoph Attender
  • Alexander Auli
  • Roman Balmasovic
  • Christian Baumann
  • Manuel Bichler
  • Maurice Billmann
  • Christian Bouda
  • Roman Bozukov
  • Manuel Brnjic
  • Inna Carp
  • Katarzyna Ciupa
  • Daniel Connolly
  • Veljko Cvjekovic
  • Ganbadrakh Danzan-Ayush
  • Solene Dengler
  • Erhard Dinhobl
  • Mario Drobics
  • Christian Einfalt
  • Brita Eipeldauer
  • Wolfgang Fallmann
  • Michael Fally
  • Zlotan Fazekas
  • Johannes Ferner
  • Laura Florean
  • Johannes Florian
  • Philippp Fock
  • Susanne Formanek
  • Andreas Freitag
  • Matthias Gohn
  • Jeannete Gorzala
  • Andreas Gruber
  • Stefan Grüll
  • Gertraud Haas
  • Lisa Halmschlager
  • Bernhard Haslhofer
  • Daniel Herzog
  • Peter Hnilica
  • Gernot Hofer
  • Sebastian Hofer
  • Monika Hoffmann
  • Richard Holzeis
  • Stephan Hordynski
  • Maximilian Huber
  • Jaroslav Hus
  • Johannes Innerbichler
  • Klaus Itmer
  • Drazen Ivanis
  • Barbara Jakubowics
  • Ani Jalavyan
  • Marek Janda
  • Bernd Jani
  • Jonas Jünger
  • Wolfgang Kalny
  • Rainer Kandlhofer
  • Mehmet Kesoglu
  • Andreas Kern
  • Mariya Konstantinova
  • Thomas Kozlowski
  • Patrick Kratzenstein
  • Arber Kryeziu
  • Ira Lee Kuhn
  • Atdhe Kurteshi
  • Brigitte Lutz
  • Herbert Marcher
  • Marcus Meisel
  • Manuel Merti
  • Onur Mete
  • Mitja Martin Miksche
  • Mario Müller
  • Thomas Muhm
  • Jan Neubauer
  • Thomas Niederl
  • Günther Niedoba
  • Thomas Norek
  • Andreas Petersson
  • Ralph Pichler
  • Emanuel Plopu
  • Tobi Prada
  • Michael Puff
  • Tatiana Purcaru
  • Veronika Radicova
  • Ulricke Radosch
  • Matthias Reisinger
  • Armin Reiter
  • Bernhard Reiterer
  • Klaus Johannes Rusch
  • Antonius Schick
  • Philipp Schindler
  • Florian Schirg
  • Christoph Schnabl
  • Kurt Schobesberger
  • Michael Schreiber
  • Wilko Schröter
  • Alexander Schuch
  • Robert Schwertner
  • Raffael Simon-Lakatus
  • Doris Steinacher
  • Angelika Seitinger
  • Chris Seybold
  • Christian Shehata
  • Raffael Simon
  • Georg Singer
  • Wolfgang Singer
  • Mark Spektor
  • Doris Steinacher
  • Christoph Striecks
  • Johannes Suppan
  • Boris Szelcsanyi
  • Julian Tandler
  • Matthias Tarasiewicz
  • Alfred Taudes
  • Sebastian Taxerer
  • James Taylor
  • Hellmut Tescher
  • Denitsa Todorova
  • Horst Treiblmaier
  • Julia Tuchinski
  • Sam Vakill
  • Zlotan Vandor
  • Shermin Voshmgir
  • Miriam Weber
  • Reinhard Weidner
  • Christian Winkler
  • Christoph Witzany
  • Thomas Zeinzinger
  • Johannes Zessin

Beschreibung

Kontext/Ausgangssituation

Durch Digitale Währungen wie BitCoin ist das Thema Blockchain als eine Form eines Distributed Digital Ledgers in die Medien und damit auch in das Bewußtsein interessierter Menschen, der Unternehmen und der Politik gerückt. Die Distributed Digital Ledger scheinen viele faszinierende Möglichkeiten zu bieten. Jedenfalls schaut es auf den ersten Blick so aus?

Doch auf den zweiten Blick bleiben viele Fragen offen? Funktioniert das alles wirklich schon? Kann ich es für mein Unternehmen wirklich heute schon anwenden oder befinden sich die Projekte eher im Experimentierstadium? Wo bestehen nun konkret die Chancen? Wo liegen die Risiken? Wen kann man da verlässlich fragen?

Die Menschen brauchen in dieser neuen, komplexen Thematik eine erste Orientierung. Und für wie weitere Anwendung in innovativen, sinnvollen und verantwortungsbewußten Anwendungsfällen brauchen sie eine Inspiration, um zu erahnen, welche Möglichkeiten aber auch Risiken sich bieten könnten.

Bedürfnis: Warum braucht es dieses Topic Team?

Die Szene kennt sich aus. Die Menschen in Unternehmen oder Politik oder auf der Strasse aber nicht. Für diese ist das Thema Distributed Digital Ledger Neuland. Gerade in Unternehmen steht man vor der Frage, ob man diese Technologien zügig einsetzten sollte, ob diese wirklich schon so weit ist und in welchen Anwendlungsfällen man diese nutzen könnte. Oder handelt es sich um eine Technologie, die eher mittel- und langfristig zum Tragen kommt, man jetzt aber schon die ersten Schritte gehen könnte? Vielleicht ist alles am Ende gar nur heiße Luft gewesen.

Auf diese Fragen braucht es Antworten. Es braucht eine Orientierung, aber auch Inspiration. Bisher finden sich zahlreiche Startups, Unternehmen und Iniiativen, die sich mit den technologischen Fragen auseinandersetzen und die dem Thema sehr euphorisch gegenüber eingestellt sind. Es klafft aber eine Lücke: Was geht heute schon und was könnte in Zukunft gehen? Was wäre sinnvoll und auch moralisch vertretbar. Diese Topic Team möchte darauf eine Antwort geben.

Zielgruppe: Für wen ist das Topic Team gedacht?

Mitarbeiten kann in diesem Topic Team jeder, der sich für das Thema Distributed Digital Ledger interessiert - sei er positiv oder kritsich eingestellt -, der Spaß am Recherchieren und Zusammentragen sowie Aufbereiten von Informationen hat. Wir wollen eine möglichst vielfältige Sicht vermitteln. Dafür brauchen wir Menschen aus verschiedensten - auch nicht technischen oder wirtschaftlichen - Disziplinen.

Die Ergebnisse sollen allen Menschen, die sich einen ausgewogenen Eindruck vom Thema verschaffen möchten, einen ersten Überblick geben.

Sinn/Nutzen: Wozu soll das Topic Team dienen?

Es soll Menschen einen Überblick über Distributed Digital Ledger geben, welche Anwendungsfälle es gibt, was man heute schon nutzen kann. Es soll Bewertungen als erste Orientierung geben. Es soll anregen, sich selbst in neue Anwendungsfelder vorzuwagen. Und es soll mit der dargestellten Vielfalt einen konstuktiv-kritischen Diskurs unterstützen, der zu einer sinnvollen und verantwortungsbewußten Verwendung dieser Technologie führen könnte: Hinweise gehen, wo man es anwenden könnte und wo man es lieber sein lassen sollte.

Endergebnis: Was soll bis wann erreicht werden?

Bis Herbst 2017 wollen wir einerseits einen Katalog von Anwendungsfällen mit konkreten Beispielen auf der Webseite veröffentlichen. Zu jedem Anwendungsfall sollen Bewertungen nach verschiedenen Kritierien vorgestellt werden, wie Reifegrad, wirtschaftliche Chancen, ethische Vertretbarkeit, gesellschaftliche/unternehmerische/politische Auswirkungen usw.

Zudem möchten wir ein Who-is-Who der Menschen und Organisationen in Europa als Open Data zugänglich machen, die man zu diesem Thema kontaktieren könnte.

Erfolgskriterien: Woran wollen wir das Ergebnis messen?

Wir wollen recht zügig den ersten Anwendungskatalog und das erste Who-is-Who-Verzeichnis vorstellen. Das Kriterium ist für uns, wie viele Menschen dazu beitragen werden, wie viele es nutzen und das Projekt weiterempfehlen werden.

Was gibt es derzeit konkret zu tun?

  • Informationen über Anwendungsfälle sammlen
  • Anwendungsfälle aufbereiten und beschreiben
  • Bewertungskriterien aufstellen
  • Bewertungsverfahren erarbeiten
  • Suchen nach ExpertInnen und Organisationen für das Who-is-Who
  • Promotion für das Topic Team in Form von Artikeln oder Präsentationen.

Welche Rollen gibt es in Topic Teams?

  • INITIATOR: Hatte die Idee für das Topic Team. Schreibt die erste Beschreibung des Topic Teams als gemeinsame Diskussiongrundlage. Begeistert am Anfang die ersten Menschen, sich zusammenzufinden.
  • MENTOR: Schaffen die Rahmenbedingungen, damit die Menschen im Topic Team arbeiten können. Sie begleiten und befähigen die Menschen und sind eher Seelentröster und Helfer. Die Rolle ähnelt dem des Scrum-Masters oder der des Facilitators in der Soziokratie.
  • AMBASSADOR: Vertritt das Topic Team auf der Bühne bei Vorträgen oder Diskussionsrunden. Schreibt Artikel oder steht für Interviews zur Verfügung. Stellt dabei das Topic Team und dessen bisherige Ergebnisse vor.
  • CONTRIBUTOR: Sind Menschen, die selbstorganisiert und selbstbestimmt aktiv im Topic Team und an den Themen und Inhalten mitarbeiten.
  • OBSERVER: Beobachten die Arbeit der Menschen im Topic Team und nehmen eine passive Rolle ein.

Wie kannst Du bei diesem Topic Team mitmachen?

Wie Du mit dabei sein kannst? Nun, es gibt dort drei Möglichkeiten:

  • Verfolge als IoT Austria Observer die Arbeit des Topic Teams.
  • Arbeite aktiv als IoT Austria Contributor im Topic Team mit und beteilige Dich an den Diskussionen oder übernehme freiwillig Teilaufgaben.
  • Hilf den Mitgliedern des Topic Teams, zusammenzuarbeiten und sie zu begleiten, indem Du als Topic Mentor für passende Rahmenbedingungen sorgst.

Wie gehst Du da vor?