Datenschutzerklärung (Information für Betroffene gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO))

Der Schutz von persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten daher diese ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Dich über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website und unserer Formulare.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

IoT Austria - The Austrian Internet of Things Network c/o STOCKWERK Coworking Pater-Schwarz-Gasse 11A, AT-1150 Wien Die für die Verarbeitung zuständige Organisationseinheit sind die Vorstandsmitglieder.

Vorstandsmitglieder und telefonische Erreichbarkeit:

  • Isabella Andric +43 699 10 390 435
  • Michael Werzowa +43 664 302 45 11
  • Thom Kunz +43 660 558 52 58

Kontakt via E-Mail: board@iot-austria.at

Rechtsgrundlagen zur Datenverarbeitung

Wir verarbeiten deine Daten zu folgenden Zweck und aufgrund der folgenden Rechtsgrundlagen:

Rechtsgrundlage Mitgliederverwaltung & Geschäftsabwicklung

Die von dir bereit gestellten Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Ohne diese Daten können wir dich nicht als Vereinsmitglied aufnehmen. Dazu zählen die Verarbeitung und Übermittlung von Daten für die Registrierung und Administration deiner Mitgliedschaft einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente wie z. Bsp. Antragsformulare zur Mitgliedschaft, Verträge und Buchhaltung in diesen Angelegenheiten entsprechend den Vereinsstatuten.

Rechtsgrundlage rechtliche Verpflichtung

Wir müssen Daten, die wir von Ihnen erhalten haben, aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung verarbeiten, und zwar zu Zwecken des betrieblichen Rechnungswesens (laut UGB und BAO) und entsprechend dem Vereinsgesetz. Ohne die Bereitstellung deiner Daten ist eine ordnungsgemäße Buchhaltung nicht möglich. Diese Datenverarbeitung ist im Falle der Auftragserteilung unerlässlich.

Rechtsgrundlage Einwilligung

Du hast uns deine Daten freiwillig zur Verfügung gestellt und wir verarbeiten diese auf Grundlage deiner Einwilligung zu folgenden Zwecken:

  • Mitgliederverwaltung und Geschäftsabwicklung :siehe Punkt 2.1. und 2.2.
  • Vereinsmarketing: Zum Vereinsmarketing zählen der Versand von Newslettern und Veranstaltungsmeldungen. Bei unseren lokalen Veranstaltungen werden gelegentlich Fotografien angefertigt. Mit der Teilnahme an unseren Veranstaltungen gibst Du uns die Zustimmung, Fotografien zur Dokumentation der Veranstaltung oder für Werbezwecke, z. Bsp. auf der Website, dem Newsletter oder in den Sozialen Netzwerken zu nutzen und zu veröffentlichen. Dabei werden keine Namen oder sonstige personenbezogenen Daten verwendet.

Möglichkeit zum Widerruf deiner Einwilligung

Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir deine Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Für einen Widerruf wende dich bitte an den Vorstand von IoT Austria.

Speicherdauer/Löschungsfrist

Wir speichern deine Daten entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten 7 Jahre. Diese Frist wird erstreckt bei Rechtsstreitigkeiten und aufrechter Geschäftsbeziehung bis zu 2 Jahre nach Beendigung. Die für das Marketing verarbeiteten Daten (Name, Mailadresse) werden erst aufgrund deines ausdrücklichen Widerrufs gelöscht. Dafür ist ein Abmeldelink in jeder Aussendung eines Newsletters vorgesehen bzw. Kannst du gerne auch eine E-Mail an board@iot-austria.at senden.

Auftragsverarbeiter & Empfänger von Daten

Die Weitergabe deiner personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies im Rahmen der Vereinstätigkeit erforderlich ist, wir rechtlich zur Weitergabe verpflichtet sind oder du uns eine Einwilligung erteilt haben.

Deine Daten werden hauptsächlich in Österreich verarbeitet. In Ausnahmefällen ziehen wir Auftragsverarbeiter heran, deren Firmensitz außerhalb der EU bzw. des EWR in den USA ist. In diesen Fällen besteht eine Datenverarbeitungsvereinbarung und das angemessene Schutzniveau deiner Daten ergibt sich aus einem Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission nach Art 45 DSGVO.

Deine Rechte

Dir stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn du glaubst, dass die Verarbeitung deiner Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder die datenschutzrechtliche Ansprüche sonst in irgendeiner Weise verletzt worden sind, gibt es die Möglichkeit, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.